Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Datenschutz-Hinweise

 

Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO), gültig seit dem 25. Mai 2018,  werden die nachstehend folgenden Hinweise gegeben:

 

1)      Der Verantwortliche gem. Art. 13 (1) a) DSGVO ist die Künstlerin:

Uta Beger
Tilsiter Str. 6
30827 Garbsen
Telefon: 05131 463076
E-Mail-Adresse: info@uta-beger.de

2)      Es wird ein Vertrag zwischen einem Kunden (Auftraggeber) und dem Künstler/der Künstlerin (Auftragnehmer) geschlossen. Gegenstand des Vertrages ist eine künstlerische Darbietung der kunsttypischen Gattungen Wort, Text und darstellendem Spiel.

3)      Personenbezogene Daten werden im Rahmen des Vertrages verarbeitet und aufbewahrt

a)      entsprechend gesetzlicher Vorschriften zum Nachweis gegenüber den Steuer- und Finanzbehörden bis zu 10 Jahren

b)      zum Zwecke der Verwendung in der künstlerischen Darbietung solange erforderlich, in der Regel nur bis nach der künstlerischen Darbietung

4)      Zur Durchführung des Vertrages ist es notwendig, dass vom Künstler personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden. Unter anderem werden diese personenbezogenen Daten in künstlerisch abgewandelter Form in der Darbietung verwendet. Die Bereitstellung dieser Daten ist zur Erfüllung des Vertrages notwendig. Werden diese Daten nicht bereitgestellt, so hat dies Einfluss auf die Art der Darbietung.

5)      Soweit es die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in der künstlerischen Darbietung betrifft, werden diese auf der Grundlage des abgeschlossenen Dienstvertrages in einem dem Zweck angemessenen sowie darauf beschränkten Maß nach den Vorgaben des Künstlers durch den Auftraggeber erhoben und dem Künstler schriftlich per Post oder E-Mail mitgeteilt. Über die Art der benötigten Angaben wird mit dem Auftraggeber ausführlich gesprochen. Rechtsgrundlage ist die Einwilligung des Auftraggebers.

6)      Die Freiheit der Kunst ist ein sehr hochrangiges Grundrecht und geschützt durch Artikel 5 Abs. 3 des Grundgesetzes.

7)      Der Künstler (Kontaktdaten siehe oben) verarbeitet die personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen seiner künstlerischen Darbietung. Es erfolgt keinerlei Weitergabe der personenbezogenen Daten an irgendwelche anderen Stellen. In der Regel werden sie nach der Darbietung nicht mehr benötigt.

8)      Über alle ihm mitgeteilten personenbezogenen Daten kann der Künstler jedem Betroffenen jederzeit Auskunft erteilen. Jeder Betroffene hat das Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Die Daten werden sonst frühestens zusammen mit den Steuer- und Finanzunterlagen gelöscht, sobald deren gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Jeder Betroffene hat ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie des Rechts auf Datenübertragbarkeit. Jeder Betroffene hat ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde.

9)      Soweit dem Künstler vom Auftraggeber personenbezogene Daten über andere Personen bereitgestellt wurden, gelangen diesen Personen die Daten durch die künstlerische Darstellung zur Kenntnis.

10)   Es werden nur personenbezogene Daten von Personen verarbeitet, die auch selbst an der künstlerischen Darbietung teilnehmen. Die Daten sind lediglich eine Grundlage für die künstlerische Ausgestaltung der Darbietung. Es kommt daher auch nicht unbedingt auf die objektive Richtigkeit der Daten an.

11)   Das Wesentliche dieser künstlerischen Darbietung ist: In Anlehnung an die personenbezogenen Daten der Anwesenden wird vom Künstler mit den Mitteln von intelligentem Witz, Humor und Spannung mithilfe seines Könnens durch eine solide Ausbildung und ein Studium sowie mithilfe seiner darstellerischen Qualitäten wie schauspielerisches Talent und besondere persönliche Begabung unter teilweiser Einbeziehung des Publikums ein unnachahmliches, einmaliges und einzigartiges Gesamtkunstwerk geschaffen, das dem Publikum als ein besonderes Erlebnis noch lange Zeit in guter Erinnerung bleiben wird.